8 Vorteile von Trampolinen für die Entwicklung von Kindern

Kinder auf dem Gartentrampolin

Quelle: Pixabay – Kamazoo

Natürlich bin ich hier etwas voreingenommen da ich ein Trampolin Fan bin. Die meisten Kinder sind begeisterte Trampolinspringer und das ist, meiner Meinung nach, auch gut so. In Zeiten von zu viel verblödendem Fernsehen, Video-Spielen und immer weniger Schulsport ist Bewegung an der frischen Luft extrem wichtig. Um so besser, wenn man Kinder nicht zwingen muss an dir frische Luft zu gehen oder sich etwas zu bewegen.

Ich glaube Trampoline haben einen sehr guten Einfluss auf die kindliche Entwicklung. Leider gibt es meines Wissens nach noch keine Studien bei denen Trampolin-Kinder und nicht-Trampolin-Kinder verglichen haben. Das stellt sich auch schwierig dar. Ich kenne jedoch mindestens eine Ergotherapeutin welche ein Gartentrampolin benutzt um Kinder mit verspäteter Bewegungs- und Koordinationsfähigkeiten zu behandeln.

Nun, basierend auf meiner eigenen Erfahrung und Beobachtung einige Vorteile von Trampolinen.

  • Muskeln werden gestärkt: Das Springen auf dem Trampolin erfordert nicht nur Beinmuskulatur sondern auch die Fußmuskulatur und sehr wichtige Bauch und Rücken Stabilisierungsmuskulatur. Potentiell kann das Trampolinspringen Haltungsschäden und Rückenproblemen entgegenwirken.
  • Das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt: Wie oft spielen Kinder heutzutage noch fangen? Wie viel laufen Kinder überhaupt noch? Neben TV und PC-Spielen gibt es für draußen diverse auf Rollen basierte Spielgeräte. Kinder steigen meist vom Kinderbuggy aufs Laufrad um, dann auf Tretroller und Skateboard oder Kinderfahrrad. Selbst Kinderschuhe bieten Fersenroller an. Auf dem Trampolin kommt dagegen das Herz-Kreislaufsystem so richtig in Schwung.
  • Gleichgewicht: Viele Kinder haben mangels Übung Probleme ihr Gleichgewicht zu halten. Früher wurde über Stock und Stein balanciert und gesprungen und auf Bäume geklettert. Vermutlich ist der nächste große Trend „Yoga für Kinder“ weil sie sonst gleich umfallen wenn sie nicht auf dem Beton oder Asphalt stehen. Trampoline erfordern sehr viel Gleichgewichtssinn. Je mehr unterschiedliche Übungen auf dem Trampolin gelernt werden, desto besser wird der Gleichgewichtssinn, dauerhaft.
  • Soziale Fähigkeiten: Selten springt ein Kind allein auf dem Trampolin obwohl es aus Sicherheitsgründen besser wäre. Das Spielen mit anderen und Kompromisse machen, wer wie lang oder oft auf dem Trampolin springen darf und welches Trampolinspiel gespielt wird führt zu besseren sozialen Fähigkeiten. Auch zu sehen, dass manche Kinder bestimmte Sprünge besser oder schlechter können führt zu einem besseren Selbstbild.
  • Selbstbewusstsein steigt: mit Zeit und Übung steigen die Trampolin-Fähigkeiten. Es werden mehr, höhere und kompliziertere Sprünge gelernt. Dadurch steigt die eigene Selbsteinschätzung nicht nur physisch sondern auch psychisch.  Kinder sehen das, dinge die einmal sehr gefährlich und schwer ausgesehen haben mit etwas Übung gar nicht so schwer sind.
  • Unabhängig das Leben meistern: Eltern schauen meist beim Trampolinspringen nur zu. Kinder müssen also ein Stück Selbstverantwortung ausüben. Die Eltern sind zwar da, falls mal was schief geht aber Kinder üben auf dem Trampolin auch ihre Unabhängigkeit.
  • Springen macht Glücklich: Der Leistungsdruck auf Kinder ist extrem hoch. Gut wenn Kinder nach der Schule ihr Adrenalin abbauen können. Durch das Springen werden bei vielen auch Glückshormone ausgeschüttet. Fernsehen und Videospiele lenken dagegen nur ab und können sogar den Stress erhöhen.
  • Keine Schlafprobleme mehr: Wer kennt es nicht, Kinder die nicht ins Bett möchten? Eine Runde Trampolinspringen auf dem Gartentrampolin und das zu Bett gehen wird viel einfacher, da die Kinder sich ausgiebig austoben konnten.

Es gibt auch diverse Geschichten im Internet über Kinder mit Bewegungs- oder Atemwegsproblemen bei denen Trampoline zu wahre Wundern geführt haben sollen. Aber diese sind leider nur selten nachprüfbar und wenig Wissenschaftlich. Jeder der Kinder hat sollte ihnen mindestens einmal die Möglichkeit geben auf Trampolinen zu springen und kann sehen wie es ankommt. Oft gibt es bei einigen Schulfreunden ein Trampolin oder man kann mal eine Trampolinhalle besuchen.

Wichtig ist allerdings, dass das Trampolin hochwertig & sicher ist und das die Kinder über das richtige Verhalten und Gefahren beim Springen hingewiesen wurden.

 

Was macht ein gutes Trampolin aus?

Fragen zur Qualität bei Trampolinen

Quelle: Pixabay – geralt

Du möchtest ein qualitativ hochwertiges Trampolin kaufen für den niedrigsten möglichen Preis. Aber Qualität kostet halt. Es gibt Gartentrampoline die nur knapp unter 200 Euro kosten und Modelle die mehrere hundert Euro kosten. Worin unterscheiden sich solche Modelle? Worin unterscheidet sich ein Trampolin welches ein Jahr hält und eines welches viele Jahre Spaß bereitet. Wieso kann man auf billigen Trampolinen nur ein Meter hoch springen und auf hochwertigen zwei und mehr Meter hoch?

Schauen wir uns die wichtigsten Merkmale eines guten Trampolins mal an:

Sprungkraft/ Federung

Die Federung ist natürlich der Wichtigste Faktor. Wieso? Was wäre ein Trampolin ohne Federung? Die meisten Trampoline auf dem Markt verwenden Metall-Spiralfedern. Es gibt jedoch auch Hersteller die versuchen andere Methoden zu verwenden. Gummiseile wurden auch schon probiert und sollen ein besonders sanftes springen ermöglichen. Allerdings sind sie nicht so stark und ausdauernd wie Federn, müssen also womöglich öfter ersetzt werden. Aus  den USA gibt es zudem eine neue Firma welche Trampoline ganz ohne Federn anbietet. Dabei wird die Sprungkraft primär durch das Sprungtuch geliefert welches jedoch zusätzlich von unten durch darunter liegende Flach-Federn gefedert wird. Das soll besonders sicher sein, besonders für Kleinkinder.

In Sachen Preis-Leistung und Ausdauer kann mit Edelstahl-Federn nix mithalten. Die Sprungkraft ist am besten. Deshalb nutzen Wettkampftrampoline auch Spiralfedern. Übrigens werden für Wettkämpfe rechteckige Trampoline verwendet, da hier die Fläche größer ist als auch die Sprungkraft.

Feder ist aber nicht gleich Feder, die meisten Sprungfedern sind heutzutage aus Edelstahl, obwohl es hier auch Qualitätsunterschiede gibt. Worauf jedoch zu achten ist, ist die Länge. Es gibt kurze und lange Federn. Generell kann man sagen, je länger die Feder desto besser. Lange Trampolin-Federn erlauben die höchsten Sprünge. Zu dem gilt: je mehr Federn desto besser. Kurze Federn sind robuster, lassen allerdings auch nicht so hohe Sprünge zu. Leider ist es fast nie möglich kurze durch lange Federn zu ersetzen, da das Gestell und Sprungtuch entsprechend ausgelegt sind. Das nicht nur von der Größe, sondern Rahmen die für kurze Federn ausgelegt sind, sind auch meist weniger stabil da ja nicht so hohe Sprünge abgefangen werden müssen.

Wenn man also die Wahl hat, besser die größeren Federn wählen.

Ein Problem bei Trampolinen mit Metall-Sprungfedern ist, dass die Gefahr besteht auf die Federn zu fallen oder durch die Federn zu treten. Deshalb ist eine gut gepolsterte Randabdeckung extrem wichtig. Billig-Randabdeckungen gehen schnell kaputt und schützen nur unzureichend bei Stürzen auf den Randbereich.

Neben den Federn ist auch die Sprungmatte sehr wichtig. Sieht sie aus wie eine dünne Abdeckplane handelt es sich nicht um Qualität. Eine robuste, dicke, schwarze Sprungmatte verspricht mehr Sprungvergnügen über lange Zeit.

Sicherheit

Bei billig-Sportgeräten wird oft an der Sicherheit gespart. So auch bei Trampolinen. Kinder springen gern mit ihren Freunden auf dem Trampolin herum und kommen dann früher oder Später auch an den Rand und können sich dort an den Federn verletzen. Die Randabdeckung haben wir ja schon besprochen. Eine bessere Polsterung und robuste UV-Stabile Materialien kosten halt mehr als billig-Kunststoffgewebe die schnell reißen. Aber auch gute Federn welche keinen scharfkantigen hacken sondern einen fast runden Hacken haben helfen Verletzungen zu vermeiden.

Jedes Jahr passieren viele Unfälle auf Trampolinen (wie auch beim Radfahren, Skaten, etc.). Viele Unfälle lassen sich jedoch vermeiden. Eigentlich sollten Trampoline immer nur von einer Person gleichzeitig verwendet werden. Befinden sich zwei oder mehr Kinder auf dem Trampolin steigt die Unfallgefahr exponentiell an.

Neben der Randabdeckung ist ein stabiles Sicherheitsnetz extrem wichtig um zu verhindern, dass jemand aus versehen vom Trampolin springt. Optimal ist es, wenn das Sicherheitsnetz auch verhindert, dass jemand auf den Rand springen kann. Die große Gefahr bei billig-Modellen besteht hier nicht nach dem Kauf sondern nach ein bis zwei Jahren. Einfache Kunststoffnetze werden mit der Zeit durch UV-Strahlung zersetzt und werden brüchig. Bei teuren UV-Stabilen Materialien dauert das länger passiert jedoch auch mit der Zeit. Es kann also vorkommen, dass das Schnäppchen Trampolin Sicherheitsnetz nach einem Jahr so viel Schutz bietet wie dünnes Pergamentpapier.

Neben dem Netz ist auch wichtig das die Halterungen welche das Netz hochhalten nicht zu Unfällen führen können. Gute Polsterungen sind hier auch sehr wichtig.

Trampolin Rahmen

Der Rahmen des Gartentrampolins ist eines der wichtigsten Elemente obwohl es von vielen Erstkäufern als nebensächlich angesehen wird. Zum einen ist das Material wichtig damit es bei Wind und Wetter lange rostfrei bleibt. Natürlich muss es auch stabil genug sein um die Kräfte herum springender Personen auszuhalten ohne sich groß zu bewegen oder zu verformen. Dünnwandige Röhren lassen sich überm Knie verformen und tun dies beim Auf- und Abbau fast schon von ganz allein. Je dicker und stabiler desto besser. Aber auch die Form ist wichtig. Wenn etwas größere Kinder mal oben gegen das Sicherheitsnetz springen kann es bei billig-Trampolinmodellen passieren dass es umfällt. Eine nach außen geformte U-förmige Standbeine sind hier zu empfehlen. Auch auf die Höhe und Verbindungsstellen sollte geachtet werden, machen Sie ein guten Eindruck?

Leider gibt es noch keine ausführlichen Tests der Stiftung Warentest für Trampoline, aber es gibt Tüv und GS-Geprüfte Gartentrampolinmodelle welche mehr Qualität versprechen als Billigmodelle. Mehr Informationen zu unseren Gartentrampolin Favoriten nach Erfahrungsberichten auf Test Seite.

Trampolinturnen Jahresausblick – Olympia Vorbereitung

Auf der Suche nach Neuigkeiten zum Trampolinturnen habe ich mich auf der Website des Deutschen Turnerbundes umgesehen und dabei einen interessanten Artikel entdeckt. Der Trampolin-Cheftrainer Michael Kuhn schreibt darin über die anstehenden Wettkämpfe und die Aussichten deutscher Turner bei der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio.

Die WM in Odense entscheidet über die Teilnahme an Olympia

Das größte Ereignis für Turner und Fans wie mich sind dieses Jahr die Weltmeisterschaften im dänischen Odense. Vom 25. bis zum 30. November geht es aber nicht nur um den WM-Titel: Die besten Turner können hier schon ihr Ticket für Olympia lösen. Alle Einzel-Finalisten sind direkt für die Spiele qualifiziert, die nachfolgenden 12 Turner erhalten im April 2016 noch eine Chance.

Weiterlesen

Der Erfiner des Trampolins und sein Känguru

Buchempfehlung - der Erfinder des TrampolinsViele Trampolinspringer kennen die Geschichte von George Nissen bestimmt noch nicht. Wie er auf die Idee gekommen ist ein Trampolin zu bauen, eine Erfindung die Spiel und Spaß in der Freizeit bietet aber es auch zur Olympischen Disziplin geschafft hat. In dem Buch:

My Father’s Dream of an Olympic Trampoline

beschreibt die Tochter des Erfinders die Geschichte der Ursprünge des Trampolins. Um seine Trampoline besser zu verkaufen hat sich George Nissen auch ein Känguru organisiert und ist damit auf seinem Trampolin gesprungen. Auf dem Bild sieht man ihn und das Känguru synchron springen auf dem Trampolin. Was auf dem Bild nicht zu sehen ist, ist dass es stundenlange Übung gebraucht hatt bis dieses Bild gemacht werden konnte. Immer wenn Nissen beim Springen zu nah zum Känguru kam hat das Känguru ihn getreten. Deshalb sind die beiden auf dem Bild auch so weit auseinander.
Weiterlesen

So trainiert die Nationalmannschaft

Körperbeherrschung in der Schwerelosigkeit, für die Trampolin Nationalmannschaft und besonders für den Nachwuchs heißt das viel trainieren. Besonders die Körperspannung ist wichtig. Unter anderem werden im Training dafür auch Ballett Übungen verwendet. Neben dem eigentlichen Springen werden viele Übungen auf dem Boden durchgeführt.

Aber nicht nur Krafttraining sondern auch die Theorie ist wichtig. Worauf kommt es bei den einzelnen Sprüngen bei der Wettkampfwertung an. Zusätzliche Herausforderungen kommen dadurch hinzu das die Trampolin-Profis trotz täglichem Training auch noch zur Schule oder zur Arbeit müssen. Nach spezial Trainingsseminaren müssen die Nachwuchs Turner den Schulstoff nachholen. Und immer daran denken, auf dem Trampolin immer die Kontrolle behalten, lächeln und weiter Atmen.

Genial: Höhlen Trampolinspringen

Bounce Below Hölen Trampoline

Bildquelle: bouncebelow.net

In England gibt es jetzt das erste riesen Höhlen Trampolin Erlebnis. Die gigantischen Netze wurden in der Höhle mit Kilometerlangen Seilen befestigt. War bestimmt nicht einfach gewesen beim Anbringen den Überblick zu behalten. Das ganze befindet sich in einem Nationalpark in Wales (Ort auf der Karte).

In der 111 Meter hohen Höhle sind 3 Sprungnetze angebracht welche durch Netzröhren und Rutschen miteinander verbunden sind. Wie es sich bei jedem Höhlenerlebnis gehört muss man sich natürlich Sicherheitskleidung anziehen. Das bedeutet fürs Trampolinspringen ein Orangen Overall und ein Helm. Preislich ist es eigentlich relativ günstig. Angeblich kostet es für eine Stunde nur ca. 25 Euro. Wer sowieso ein Urlaub in Wales geplant hat sollte sich den Spaß nicht entgehen lassen.
Weiterlesen

Trampolin Bundesliga 2014

Die Trampolin Bundesliga ist seit dem 1. Mai im vollen Gange. Sie wird wie immer vom Deutschen Turner-Bund ausgerichtet, ihr Ziel ist die Ermittlung des deutschen Vereinsmeisters. Seit 1973 messen die besten Männer und Frauen aus den leistungsstärksten Vereinen Deutschlands in der Trampolin Bundesliga ihr Können. Auch im Jahr 2014 finden erneut Wettkämpfe in der Trampolin Bundesliga statt, elf Mannschaften kämpfen in diesem Jahr um den Titel.
Weiterlesen

Trampolin-EM 2014 in Portugal

Alle zwei Jahre trägt der Union Européenne de Gymnastique (UEG) die Europameisterschaft (EM) im Trampolinturnen aus. Der Gastgeber der Trampolin-EM 2014 war Guimarães in Portugal. Vom 7. bis 12. April maßen sich die Elite Europas und ihre Junioren in den Disziplinen Trampolin, Doppel-Mini-Trampolin und Tumbling. An der 24. Europameisterschaft nahmen über 400 Sportler aus 27 Nationen teil, die Deutschen konnten sich leider keine Medaillen sichern.

Die Disziplinen

Bei einer Europameisterschaft stehen vier verschiedene Disziplinen auf dem Programm. Dazu gehört das gewöhnliche Trampolin, das Synchron-Springen, das Doppel-Mini-Trampolin und das Tumbling. Weiterlesen

Power Trampolin bei Wetten Dass

Trampolin mit GriffKürzlich wurden bei Wetten Dass so genannte Power Trampoline vorgestellt. Die Frage ist nun ob diese Trampoline in Hinsicht auf die Trainingseffizienz besser sind als „normale“ Trampoline. Zunächst einmal sollten wir analysieren, was der Unterschied zwischen einem normalen Trampolin, welches ja manchmal auch über eine Haltestange verfügt, und dem Power Trampolin ist? Ein normales Trampolin kennt vom Aufbau vermutlich jeder. Der Aufbau eines Power Trampolin kann hingegen Fragen aufwerfen, wenn man dieses noch nie gesehen hat.

Weiterlesen