Skip to content
 

Trampoline gut für Kinder-Fitness

Ein Trampolin ist für ein Kind in erster Linie Spaß und Spiel. Doch mit diesem Gerät kann auch die Fitness enorm gefördert werden. Die Kinder halten sich gesund und lernen spielend, sich zu bewegen.

Trampoline aktivieren in erster Linie den Kreislauf und fördern den Stoffwechsel. Das allgemeine Wohlbefinden wird dadurch enorm gesteigert. Am besten ist es natürlich, wenn das Kind sich an der frischen Luft bewegen kann, doch auch ein Trampolin für den Heimgebrauch ist sehr nützlich und kann an langweiligen Regentagen Spaß machen.

Beim Springen auf dem Gerät befindet sich das Kind in einem ständigen Wechsel zwischen Schwerelosigkeit und erhöhter Gewichtskraft. Die Muskeln und alle Zellen im Körper spannen sich dadurch an und entspannen sich sofort wieder. Das Trampolin-Springen ist dabei kein einseitiger Sport, sondern fördert die komplette Gesundheit des Kindes und stärkt die Muskeln. Man sollte dem Kind jedoch auch verschiedene Möglichkeiten beim Springen geben. Jede Übung fördert den Körper auf eine andere Art und Weise und sollte daher abgewechselt werden.

Der Sport mit dem Trampolin mobilisiert den ganzen Körper. Er wirkt sich beim Kind positiv auf den Knochenbau aus, schont die Gelenke und trainiert die Muskeln. Außerdem wird der Gleichgewichtssinn mehr gestärkt, was bei kleineren Kindern sehr wichtig ist. Sie lernen ihren Körper auf dem Trampolin gut kennen und können sich nachher besser einschätzen und bewegen. Das Trampolinspringen fördert außerdem die gleichmäßige Entwicklung aller Muskeln. Selbst die Muskeln, die nicht selbst gesteuert werden können, trainiert dieser Sport.

Bevor man jedoch ein Trampolin kauft, muss man auch auf die Sicherheit des Geräts machen. Nur wenn die Federn gut gepolstert sind und das Trampolin einen festen Stand hat, ist es auch für Kinder geeignet.