Schlagwort-Archive: Trampolin

Trampboards – mehr Action auf dem Trampolin

Der Name Trampboard ist, wie man leicht erkennen kann, zusammengesetzt aus Trampolin und Board. Dieses Brett, das einem Wakeboard oder Snowboard ähnelt, wurde speziell für den Einsatz auf dem Trampolin entwickelt. Es bietet eine Menge Möglichkeiten für tolle Übungen auf dem Trampolin.

Mit dem Trampboard lassen sich auf einfache Weise effektive Trockenübungen für Snowboarder und Wakeboarder umsetzen, bei denen das Verletzungsrisiko minimiert wird. Schwere Stürze auf der Eispiste und gefährliche Unfälle in hohem Wellengang lassen sich so auf einfache Weise vermeiden.

Weiterlesen

Fitness mit dem Trampolin bei den Landfrauen vorgestellt

Die Präventologin Karoline Dieball zeigte beim Treffen der Landfrauen Neuenkoop neue Wege zur Fitness 50+ auf : Bewegungstherapie mit dem Trampolin. Sie erklärte, Übungen mit dem Trampolin seien für Menschen in fortgeschrittenem Alter nicht nur möglich, sondern eine der besten und effektivsten Methoden sich beweglich zu erhalten. Dazu hatte sie nicht nur einen Vortrag, sondern auch gleich die passenden Geräte mitgebracht. Sie ließ die Landfrauen während der Veranstaltung gleich erproben, wie einfach diese Sportart auch für Ungeübte zu erlernen ist.

Weiterlesen

Trampolin statt Spielkonsole – frühkindliche Bewegung im DRK Kindergarten

Der DRK Kindergarten in Bad Zwischenahn fördert die sportliche Bewegung seiner Schützlinge auf besondere Weise: Jeden 2. Dienstag im Monat findet für die Kinder in der Sporthalle Erken Entwicklungsförderung auf dem großen Trampolin statt.

Dies geschieht unter Anleitung der für diese Sportart zertifizierten Übungsleiterin Jutta Lohse statt und bereitet den Kindern großen Spaß. Mangelnde Bewegung durch zuviel fernsehen, spielen am Pc und Spielekonsolen führt bei Kindern häufig zu Haltungs- und Koordinationsproblemen. Dabei ist gerade im frühkindlichen Stadium Bewegung für die Entwicklung aller Bereiche enorm wichtig.

Weiterlesen

Kann man durch Trampolin springen abnehmen?

Wie effektiv Trampolin springen tatsächlich beim abnehmen hilft, wird unterschiedlich bewertet. Sicher ist jedenfalls, Trampolin springen allein macht natürlich nicht schlank, dazu ist auch eine Ernährungsumstellung nötig.

Beim Kalorienverbrauch gibt es jedoch verschiedene Meinungen : Laut „Glyx – Diät“ Autorin Marion Grillparzer werden bei 10 Minuten Trampolin springen vier Mal mehr mehr Fettreserven verbrannt als beim joggen. Es werden wesentlich mehr Muskelgruppen angesprochen und außerdem die Ausschüttung von Glückshormonen angeregt. Diese sollen den Appetit hemmen und Schmerzen lindern, sowie für gute Laune sorgen. Für übergewichtige Menschen kann das Trampolin einen guten Einstieg zu mehr sportlicher Aktivität bedeuten.

Weiterlesen

Aquajumping – der neue Trendsport

Der neue Trend im Aquapark Oberhausen heißt Aquajumping. Der aus den USA impotierte Funsport auf dem Wassertrampolin findet großen Anklang. Mit dieser Methode lassen sich Feiertags – Pfunde effektiv und mit viel Spaß abtrainieren.

Das hüpfen unter Wasser geht jedoch ganz schön in die Muskeln. Das Trampolin wackelt und federt unter Wasser, sobald man es betritt. Bei jedem Schritt hängt die Oberfläche des Sprungtuches durch, das liegt in der Natur der Sache. Man muß sich stabilisieren, wenn man auf dem Trampolin steht. Das ist ein zusätzlicher Trainingseffekt.

Weiterlesen

Trampolin Springer gewinnen Sportmedienpreis

In der elfjährigen Geschichte des Sportmedienpreises des Kreises Coesfeld gab es in 2010 eine Premiere : Gleich in zwei Kategorien konnten Trampolinsportler als Gewinner punkten.

Diese Sportart war bisher noch nie auf dem Treppchen vertreten gewesen, deshalb freuten sich die Mitglieder des DJK Grün Weiß aus Nottuln umso mehr. Sie konnten als Mannschaft in der Teamwertung von zehn Nominierungen den obersten Podestplatz ergattern. Für den DJK GW Nottuln ist dies nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga Nordost mit Sicherheit noch eine Sahnehaube obendrauf. Beim Wettkampf sicherte man sich dort den Klassenerhalt mit einem fünften Platz noch am letzten Wettkampftag.

Bei den Sportlern gewann der Trampolinspringer Stephen Humberg die Einzelwertung. Er konnte vorher bereits bei seiner ersten Wettkampfteilnahme im Erwachsenenbereich einen sechsten Platz für sich verbuchen.

Damit zeigt sich einmal mehr, das der Trampolinsport den Sprung aus dem Bereich des Freizeitvergnügens und des Schulsports längst geschafft hat. Es gibt durchaus überragende Leistungen im Trampolinsport zu bewundern – dies wurde auch anschließend vor rund 600 Besuchern im Rahmen der Veranstaltung entsprechend geehrt. Die Olympiasiegerin im modernen Fünfkampf von 2008, Lena Schöneborn, gratulierte den Gewinnern persönlich und nahm die Überreichung der Urkunden vor.

Bei einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm hatten die Zuschauer die Möglichkeit, sich einen sehenswerten Ausschnitt aus dem Portfolio der Trampolinsportler anzusehen. Die Sportler freuten sich, eine Kostprobe ihres Könnens auf dem Trampolin in einem Showprogramm abliefern zu können. Diesen Auftritt hatten sie den Veranstaltern schon fest zugesagt, lange bevor die Nominierungen und Sieger für den Sportmedienpreis 2010 überhaupt bekannt waren.

Verantwortlich für die Entscheidung über den Sieg waren bei der Vergabe des Sportmedienpreises sowohl die Sportfans des Kreises Coesfeld, die mit etwa 4500 Stimmen auf Papier oder via Internet 50 Prozent der Wertung ausmachten, als auch eine Fachjury aus Vertretern der Sportverbände und Redakteuren der Sportzeitungen. Sie lieferten die zweite Hälfte der entscheidenden Stimmen für die Wertung.
Glückwünsche gab es auch vom Landrat Konrad Püning sowie vom Kreissportbund Coesfeld und dem Sponsor Sparkasse Westmünsterland für die Sieger und Platzierten.

Trampolinspringen gegen Mukoviszidose

Das Springen auf dem Trampolin dient schon lange der Behandlung von Kindern und Erwachsenen bei den verschiedensten Krankheiten. Jetzt hat das Sportgerät jedoch auch die Bedeutung bei Mukoviszidose gewonnen.

Die Lungenkrankheit tritt schon bei Säuglingen auf und führt zu einem frühen Tod der Patienten. Schleim verstopft dabei die Bronchien, sodass sich hier Keine und Bakterien ablagern können. Die Folge davon ist, dass das Lungengewebe zerstört wird und die Bronchialwände massiv angegriffen sind. Das Trampolin könnte jedoch eine neue Therapie gegen die Krankheit werden. Betroffene Patienten haben immer mehr auch das Erwachsenenalter erreichen können, nur alleine durch verschiedene therapeutische Behandlungen. Neben einer gesunden Ernährung ist auch eine sportliche Betätigung sehr wichtig, wenn es um die Behandlung der Krankheit geht. Das Trampolin kann dabei in zweifacher Hinsicht eingesetzt werden. Zum einen macht es den jungen Patienten sehr viel Spaß und sie vergessen ihre Krankheit in dieser Zeit regelrecht. Zum anderen wirkt die erzeugte Schwingung positiv auf den Körper, denn der Schleim lockert sich durch die Bewegung und kann abtransportiert werden.

Das Trampolin kann schon lange bei der Bewegungstherapie eingesetzt werden und wird in der Medizin auch immer wichtiger. Man hat mittlerweile auch als Privatperson die Möglichkeit, ein Trampolin zu kaufen und diese zur Eigenbehandlung anzuwenden. Dabei können vor allem die Kinder das Gerät nutzen, wenn es ihnen Spaß macht. Neben dem therapeutischen Hintergrund kann man jedoch auch dem Kind die motorischen Bewegungsabläufe besser beibringen. Außerdem wird das Kind in der Konzentration massiv gefördert. Man sollte sich jedoch nicht auf diese Therapie stützen, sondern nur als Begleitung zur eigentlichen Mukoviszidosebehandlung durchführen.

Ist Trampolin springen gefährlich?

Immer wieder hört man von Verletzten, nachdem sie auf einem Trampolin gesprungen sind. Es gibt genügend negative Beispiele, bei denen das Springen auf dem Trampolin wirklich gefährlich war. In der Regel ist das Trampolin jedoch ein sehr sicheres Gerät. Es kommt vielmehr auf die Qualität, das Zubehör und die Benutzung an, die solche Gefahren verursachen können.

Wenn man sich für ein hochwertiges durch Stiftung Warentest geprüftes Trampolin entscheidet, dann ist man hier schon auf der sicheren Seite. Diese Trampoline sind besser gefertigt und auch das Sprungtuch ist elastischer. Es kann nicht reißen und auch die Federn halten es am Rahmen fest. Bei einem guten Trampolin muss man natürlich auch auf das richtige Zubehör achten. Wenn man sich komplett sicher sein will, dass nicht passiert, dann braucht man z.B. ein Trampolin mit Netz. Gerade wenn Kinder sich auf dem Gerät befinden und springen, braucht man ein solches Sicherheitsnetz. Es verhindert, dass die Kinder auf die Federn springen oder gar vom Trampolin herunterfallen. Die meisten großen Gartentrampoline haben bereits ein solches Netz mitgeliefert. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist, dann sollte man sich eines besorgen. Für jedes Modell gibt es auch ein passendes Netz. Außerdem muss man auch beim Aufstellen des Trampolins auf einiges achten. Es darf nichts Hartes oder Scharfkantiges in der Gegend sein. Bei einem Gartentrampolin gehört es nicht in die Nähe von Bäumen oder Zäunen.

Auch die Benutzung des Geräts bewahrt vor einigen Gefahren. So dürfen zum Beispiel nicht mehrere Personen gleichzeitig das Trampolin benutzen. Außerdem muss ein Erwachsener in der Nähe sein, wenn die Kinder zum ersten Mal auf das Trampolin gehen. Solange man das Trampolin mit Verstand benutzt, sollte es hier auch keine Gefahren geben. Vor allem die Geräte mit dem TÜV oder dem GS-Zeichen sind gut geprüft und sicher.

Übungsvarianten auf dem Trampolin

Auf einem Trampolin kann man nicht nur normale Sprünge zum Training nutzen, sondern es gibt viele verschiedene Trainingsvarianten, zwischen denen man wählen kann. Nur mit einem abwechslungsreichen Training, fordert man auch seinen Körper entsprechend.

Dabei muss man nicht nur die Sprünge generell abwechseln, sondern es gibt auch die Möglichkeit, viele verschiedene Details zusätzlich zu nutzen. Zum Beispiel ein Ball oder ein Springseil sind hier nicht gerade selten. Mit diesen Geräten können gute Kombinationen ausprobiert werden und das Training kann durch die Abwechslung auch mehr Spaß machen. Zudem fordern die zusätzlichen Details auch die Konzentration und die Koordination auf dem Gerät. Wenn man untrainiert oder das erste Mal am tag auf das Trampolin steigt, dann sollte man sich zunächst aufwärmen mit leichten Sprüngen nach oben. Weiterhin können die Füße wechselseitig nach vorn und wieder zurückgesetzt werden, wie bei einem Langlaufschritt. Auch der Hampelmann auf dem Trampolin eignet sich sehr gut für ein erstes Training. Wenn an sich aufgewärmt hat, kann man weitere Varianten ausprobieren.

In erster Linie sollte man sich hier informieren, welche verschiedenen Geräte mit auf das Trampolin genommen werden können, die zudem auch effektiv beim Training helfen. So gibt es verschiedene Übungen mit dem Ball oder dem Springseil, aber auch andere Hindernisse können mit eingebaut werden. So stellt man einfach einen Kegel oder ein anderes Hindernis auf das Trampolin und versucht dann, um diese herum zu hüpfen. Weitere Hindernisse können zum Beispiel ein Frisbee oder ein Tischtennisball sein. Dabei sollte man diese auch auf das Trampolin legen und versuchen so zu springen, dass sie nicht herausfallen.

Wobei sollte ich beim Kauf eines Trampolins achten?

Wenn der Kauf eines Trampolins bevorsteht, dann sollte man auf einige Tipps achten. Nur so kann man sich am Ende auch für das richtige Gerät entscheiden. Bei den verschiedenen Modellen gibt es große Unterschiede und verschiedene Merkmale, auf die man achten muss.

Ein Trampolin kann ein Spielgerät und ein Sportgerät zugleich sein. Deshalb muss man sich überlegen, ob man es zum reinen Training nutzt, oder ob es vielleicht auch etwas für den Spaß oder für die Kinder sein sollte. Schon hier gibt es einige Modelle, die sich je nach Funktion unterschieden. Ganz wichtig für die Sicherheit ist natürlich, dass das Trampolin mit einem TÜV oder einem GS-Zeichen versehen ist. Nur so kann man sich sicher sein, dass dieses Gerät auch entsprechend geprüft wurde und den Belastungen standhält. Manchmal lohnt es sich daher auch ein etwas teureres Modell zu kaufen, das man jedoch eindeutig länger haben wird, als ein billiges Trampolin. Wenn Kinder auf dem Gerät spielen, dann sollte man auf ein gutes Trampolin mit Sicherheitsnetz achten. So können die Kinder sich nicht verspringen oder vom Gerät herunter fallen. Ein ebenso wichtiger Punkt bei der Sicherheit sind die Abdeckungen auf den Sprungfedern. Landet man ungeschützt auf diesen, kann es sehr schmerzhaft sein.

Beim Sport auf dem Trampolin muss das Tuch entsprechend elastisch sein. Das schont die Gelenke und macht zusätzlich auch Spaß. Besonders empfehlenswert sind in diesem Bereich die Geräte mit einer Seilfederung. Die Trampoline mit den Sprungfedern sind jedoch für den Außenbereich auch gut zu nutzen. Daher muss man auch auf die Größe des Geräts achten, ob man es auch draußen mit verwenden möchte. Ein wichtiger Tipp ist auch, je schwerer man ist, desto elastischer sollte das Trampolin sein. Generell muss man mit einem Preis zwischen 150 und 230 Euro achten. Doch es gibt auch Schnäppchen, die ähnliche Qualitäten haben. Deshalb muss man die Preise gut vergleichen vor dem Kauf.