Schlagwort-Archive: FüR Kinder

Trampolin statt Spielkonsole – frühkindliche Bewegung im DRK Kindergarten

Der DRK Kindergarten in Bad Zwischenahn fördert die sportliche Bewegung seiner Schützlinge auf besondere Weise: Jeden 2. Dienstag im Monat findet für die Kinder in der Sporthalle Erken Entwicklungsförderung auf dem großen Trampolin statt.

Dies geschieht unter Anleitung der für diese Sportart zertifizierten Übungsleiterin Jutta Lohse statt und bereitet den Kindern großen Spaß. Mangelnde Bewegung durch zuviel fernsehen, spielen am Pc und Spielekonsolen führt bei Kindern häufig zu Haltungs- und Koordinationsproblemen. Dabei ist gerade im frühkindlichen Stadium Bewegung für die Entwicklung aller Bereiche enorm wichtig.

Weiterlesen

Trampolin-Gruppen für Kinder

Kinder sollten nicht nur im Sportunterricht die richtige Abwechslung zum Schulalltag bekommen. Es gibt auch die Möglichkeit, die Kinder nach der Schule noch richtig zu fordern und ihnen zum Beispiel das Trampolin als Sportgerät näher zu bringen.

In vielen Schulen oder Verbänden kann man bereits Trampolin-Gruppen für Kinder finden. Hier können sich die Kinder nach dem Schulunterricht treffen und betätigen sich gleichzeitig auch sportlich. Gerade das Trampolin ist ein effektives Sportgerät für Kinder. Beginnen kann man hier immer mit einem Schnuppertraining. Sogar Schüler der Klasse eins sind bei solchen Gruppen immer herzlich willkommen. Im Vordergrund der Kindertrampolin Trainingseinheiten stehen vor allem der Spaß am Sport und die Fitness des gesamten Körpers, sowie die Koordination und Kondition zu schulen und zu fördern. Das hilft auch in der Schule zur besseren Konzentration. Im heutigen Sportunterricht haben die Kinder zwar ebenso Abwechslung, doch der Sportunterricht findet nur einmal in der Woche oder aller zwei Wochen statt. Man sollte als Elternteil jedoch dringen darauf achten, dass der Trampolinkurs an einem anderen Tag liegt. In den meisten Verbänden gibt es mehrere Trainingseinheiten, die unter der Woche gestaffelt sind.

Die Sportart des Trampolins kann viele Kinder begeistern. Gerade wenn die Kinder Spaß am Sport haben, dann können sie sich auch gut trainieren. Bei solchen Trainingsgruppen sollte man jedoch auch immer auf die Uhrzeit achten. Die Schüler in der ersten Klasse sollten nicht noch sehr spät Sport treiben. Am besten liegt der Kurs hier um 15 Uhr. Für ältere Kinder kann dies wahlweise nach hinten verschoben werden. Auch in manchen Schulen wird ein solcher Trampolin-Kurs für Kinder angeboten.

Hudora Trampoline für Kinder

Kinder sollten ständig in Bewegung bleiben und ihre Koordination und ihr Gleichgewicht trainieren. Das kann man auch mit Spaß verbinden und den Sport auf einem Trampolin probieren. Hierfür eignet sich zum Beispiel das spezielle Kindertrampolin von Hudora.
Durch das Springen auf dem Trampolin können die Kinder lernen, mehr in sich zu vertrauen und auch über die persönlichen Grenzen hinauszugehen. Somit fördert das Springen nicht nur den Gleichgewichtssinn, sondern auch das Selbstbewusstsein des Kindes. Auch die groben motorischen Fähigkeiten werden mit gefördert. Hudora hat dabei ein spezielles System für das Trampolin entwickelt. Dabei ist eine extra Federung mit Gummikabel integriert worden, damit die Kinder sicherer Springen. Außerdem ist ein Sicherheitsnetz außen um das Hudora Trampolin herumgespannt, das vor Verletzungen schützen soll. Die Stahlstangen, die das Netz halten, sind ebenso noch mit Schaumstoff umwickelt, dass das Verletzungsrisiko geringer ist. It kann das Trampolin nicht nur drin benutzt werden, sondern auch gern mit ins Freie genommen werden, denn die Bewegung im Freien tut jedem Kind gut. Wenn das Trampolin draußen steht, dann muss es jedoch vor Wettereinflüssen geschützt werden.
Bei dem Springen auf dem Trampolin wird der ganze Körper bewegt und somit auch der Kreislauf gut angeregt. Manchmal ist es heute schwierig, dass sich Kinder gut bewegen. Mit dem Trampolin kann man jedoch einen lustigen Anreiz schaffen, dies zu erreichen. Auch die Freunde können mit auf das Trampolin, wobei die Kinder hier natürlich immer mit beobachtet werden sollten. Selbst Frust und Ärger aus der Schule kann leicht auf dem Trampolin abtrainiert werden. So sind nicht nur die Kinder ausgeglichener, sondern auch die Eltern.