8 Vorteile von Trampolinen für die Entwicklung von Kindern

Kinder auf dem Gartentrampolin

Quelle: Pixabay – Kamazoo

Natürlich bin ich hier etwas voreingenommen da ich ein Trampolin Fan bin. Die meisten Kinder sind begeisterte Trampolinspringer und das ist, meiner Meinung nach, auch gut so. In Zeiten von zu viel verblödendem Fernsehen, Video-Spielen und immer weniger Schulsport ist Bewegung an der frischen Luft extrem wichtig. Um so besser, wenn man Kinder nicht zwingen muss an dir frische Luft zu gehen oder sich etwas zu bewegen.

Ich glaube Trampoline haben einen sehr guten Einfluss auf die kindliche Entwicklung. Leider gibt es meines Wissens nach noch keine Studien bei denen Trampolin-Kinder und nicht-Trampolin-Kinder verglichen haben. Das stellt sich auch schwierig dar. Ich kenne jedoch mindestens eine Ergotherapeutin welche ein Gartentrampolin benutzt um Kinder mit verspäteter Bewegungs- und Koordinationsfähigkeiten zu behandeln.

Nun, basierend auf meiner eigenen Erfahrung und Beobachtung einige Vorteile von Trampolinen.

  • Muskeln werden gestärkt: Das Springen auf dem Trampolin erfordert nicht nur Beinmuskulatur sondern auch die Fußmuskulatur und sehr wichtige Bauch und Rücken Stabilisierungsmuskulatur. Potentiell kann das Trampolinspringen Haltungsschäden und Rückenproblemen entgegenwirken.
  • Das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt: Wie oft spielen Kinder heutzutage noch fangen? Wie viel laufen Kinder überhaupt noch? Neben TV und PC-Spielen gibt es für draußen diverse auf Rollen basierte Spielgeräte. Kinder steigen meist vom Kinderbuggy aufs Laufrad um, dann auf Tretroller und Skateboard oder Kinderfahrrad. Selbst Kinderschuhe bieten Fersenroller an. Auf dem Trampolin kommt dagegen das Herz-Kreislaufsystem so richtig in Schwung.
  • Gleichgewicht: Viele Kinder haben mangels Übung Probleme ihr Gleichgewicht zu halten. Früher wurde über Stock und Stein balanciert und gesprungen und auf Bäume geklettert. Vermutlich ist der nächste große Trend „Yoga für Kinder“ weil sie sonst gleich umfallen wenn sie nicht auf dem Beton oder Asphalt stehen. Trampoline erfordern sehr viel Gleichgewichtssinn. Je mehr unterschiedliche Übungen auf dem Trampolin gelernt werden, desto besser wird der Gleichgewichtssinn, dauerhaft.
  • Soziale Fähigkeiten: Selten springt ein Kind allein auf dem Trampolin obwohl es aus Sicherheitsgründen besser wäre. Das Spielen mit anderen und Kompromisse machen, wer wie lang oder oft auf dem Trampolin springen darf und welches Trampolinspiel gespielt wird führt zu besseren sozialen Fähigkeiten. Auch zu sehen, dass manche Kinder bestimmte Sprünge besser oder schlechter können führt zu einem besseren Selbstbild.
  • Selbstbewusstsein steigt: mit Zeit und Übung steigen die Trampolin-Fähigkeiten. Es werden mehr, höhere und kompliziertere Sprünge gelernt. Dadurch steigt die eigene Selbsteinschätzung nicht nur physisch sondern auch psychisch.  Kinder sehen das, dinge die einmal sehr gefährlich und schwer ausgesehen haben mit etwas Übung gar nicht so schwer sind.
  • Unabhängig das Leben meistern: Eltern schauen meist beim Trampolinspringen nur zu. Kinder müssen also ein Stück Selbstverantwortung ausüben. Die Eltern sind zwar da, falls mal was schief geht aber Kinder üben auf dem Trampolin auch ihre Unabhängigkeit.
  • Springen macht Glücklich: Der Leistungsdruck auf Kinder ist extrem hoch. Gut wenn Kinder nach der Schule ihr Adrenalin abbauen können. Durch das Springen werden bei vielen auch Glückshormone ausgeschüttet. Fernsehen und Videospiele lenken dagegen nur ab und können sogar den Stress erhöhen.
  • Keine Schlafprobleme mehr: Wer kennt es nicht, Kinder die nicht ins Bett möchten? Eine Runde Trampolinspringen auf dem Gartentrampolin und das zu Bett gehen wird viel einfacher, da die Kinder sich ausgiebig austoben konnten.

Es gibt auch diverse Geschichten im Internet über Kinder mit Bewegungs- oder Atemwegsproblemen bei denen Trampoline zu wahre Wundern geführt haben sollen. Aber diese sind leider nur selten nachprüfbar und wenig Wissenschaftlich. Jeder der Kinder hat sollte ihnen mindestens einmal die Möglichkeit geben auf Trampolinen zu springen und kann sehen wie es ankommt. Oft gibt es bei einigen Schulfreunden ein Trampolin oder man kann mal eine Trampolinhalle besuchen.

Wichtig ist allerdings, dass das Trampolin hochwertig & sicher ist und das die Kinder über das richtige Verhalten und Gefahren beim Springen hingewiesen wurden.